Die Symptome einer Depression

Depressive Störungen kommen in verschiedenen Formen vor

Bild: Symptome - Depressive Störungen

Nicht jeder, der depressiv oder manisch-depressiv ist, hat alle Symptome. Der Schweregrad der Symptome ist individuell unterschiedlich und ändert sich auch im Krankheitsverlauf. Bei manchen Menschen treten nur wenige Symptome auf, bei anderen viele:

  • Der Betroffene ist ständig müde und ängstlich; er scheint verlangsamt und ohne Energie zu leben.

  • Gleichzeit kann er auch von Ruhelosigkeit getrieben werden und leicht reizbar erscheinen.

  • Eine depressive Person ist meist bestimmt von vielerlei Arten negativer Gefühle wie Hoffnungslosigkeit, Pessimismus, innere Leere, Wert- und Hilflosigkeit, die sich bis zum Gedanken an den Tod oder den Selbstmord steigern können.

  • Der Betroffene kann sein ganzes Interesse an Aktivitäten, auch sexueller Art, und Hobbys, die er vor seiner Erkrankung gerne ausgeübt hat, verlieren.

  • Der Erkrankte leidet oft an Konzentrations- und Gedächtnisstörungen und Entscheidungsschwäche.

  • Häufig wird der Erkrankte von Schlaflosigkeit geplagt, erwacht sehr früh morgens oder hat ein übermäßiges Schlafbedürfnis.

  • Ferner deuten Appetitverlust und/oder Gewichtsabnahme oder aber auch Überessen und Gewichtszunahme auf eine Depression hin.

  • Auch anhaltende körperliche Symptome, die nicht auf eine Behandlung ansprechen, zum Beispiel Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen und chronische Schmerzen, treten häufig zusätzlich auf.

Weitere Themen aus dem Bereich Neurologie und Psychiatrie
Thema: ADHS / ADSADHS / ADS Thema: AngstAngst Demenz Thema: EpilepsieEpilepsie ParkinsonParkinson Thema: SchizophrenieSchizophrenie

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.